Makler Lomberg aus Krefeld im Interview

Lomberg.de Immobilien ist seit über 35 Jahren ein starker Partner in der Immobilienbranche. Heike Lomberg und Roman Bühner-Lomberg beantworten im Makler-Interview ein paar interessante Fragen.

Mit den Standorten in Krefeld, Meerbusch, Kempen und Kerken sowie den Franchisepartnern in Düsseldorf und Willich, vermittelt Lomberg.de Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie Renditeobjekte und Grundstücke. Das Unternehmen wird in der 2.Generation von Heike Lomberg und Roman Bühner-Lomberg geführt. Stetige Weiterbildungsmaßnahmen für die Mitarbeiter, die Umsetzung von gesetzlichen Vorgaben sowie die Einführung von modernsten Technologien machen uns zu dem richtigen Partner für anspruchsvolle Verkäufer und Vermieter. Neben der Tätigkeit als Immobilienmakler sind weitere Servicebereiche des Unternehmens: Erstellung von Verkehrswertgutachten für bebaute und unbebaute Grundstücke, bankenunabhängige Finanzierungsvermittlung und Hausverwaltung für Miet- und WEG-Liegenschaften.

Wieso sind Sie Immobilienmakler geworden?

Heike Lomberg: Mir wurde das Makler-Gen in die Wiege gelegt. Mein Vater hat das Unternehmen 1981 gegründet. Seine Leidenschaft war ausschlaggebend für mich den gleichen Weg zu beschreiten und somit ist die Immobilienbrache mit all ihren Facetten zu meiner Passion geworden.

Roman Bühner-Lomberg: Als Unternehmerkind habe ich schon in den Schulferien in der Baustofffachhandlung meines Vaters gearbeitet. Da das Bauträgergeschäft Teil unserer Tätigkeit war, ist das Thema „Immobilie“ nach wie vor in meinem Leben omnipräsent. Immobilien sind meine Leidenschaft.

Was war ihr Berufswunsch in Kindertagen?

Heike Lomberg: Profi-Reiterin. Das hat nicht viel Ähnlichkeit mit dem heutigen Beruf, außer dass wir die Zügel fest im Griff haben.

Roman Bühner-Lomberg: Tierpfleger. Der Umgang mit unterschiedlichen Wesen und Charakteren hat mich immer schon begeistert. Heute ist das nicht anders, nur dass nun die Kommunikation mit Kollegen und Kunden stattfindet.

Welche Tätigkeiten im Maklerberuf machen Ihnen am meisten Spaß?

Heike Lomberg: Als Immobilienmaklerin gibt es so viele verschiedene Bereiche, in denen wir unser Wissen anwenden können. Am schönsten ist es natürlich, wenn ein Kunde uns mitteilt, dass er seine Immobilie veräußern möchte. Die Erstbesichtigung mit dem Interessenten und die Übergabe der Immobilie an den Käufer machen mir am meisten Spaß. Das Neue entdecken und die Schlüssel in glückliche Hände zu übergeben ist jedes Mal ein Highlight für mich.

Wenn Sie eine Immobilie neu besichtigen, worauf achten Sie zuerst?

Roman Bühner-Lomberg: Der Schnitt, die Grundrissgestaltung sowie die Lage sind natürlich sehr interessant. Bei älteren Objekten stelle ich mir direkt vor, welche Umbaumaßnahmen eventuelle Kunden vornehmen würden und/oder sogar müssen. Das hilft mir bei der späteren Selektion unserer Suchkunden, um eine Budgetbegrenzung vorzunehmen.

Was für eine Wunsch-Immobilie würden Sie gerne einmal in ihr Angebot aufnehmen?

Heike Lomberg: Da wir mit unseren Mitarbeitern ein sehr breites Feld in der Vermarktung von Liegenschaften bedienen, d.h. Wohnimmobilien und Gewerbeimmobilien verkaufen und vermieten, durften wir schon sehr ausgefallene Objekte in gute Hände vermitteln. Von einer Burg und Herrenhäusern bis zu großen Büroflächen und ausgedehnten forstwirtschaftlichen Flächen war bereits alles dabei. Vielleicht sollten wir es mal mit einem Flughafen versuchen und somit einen Betreiber finden, der diesen schnell eröffnet.

Haben Sie bei Ihrer Arbeit als Immobilienmakler eine besondere Geschichte erlebt, die Sie gern teilen möchten?

Roman Bühner-Lomberg: Zu der Hochphase der VOX-Serie „Mieten, Kaufen, Wohnen“ erhielt unsere Mietabteilung einen Anruf von einem jungen Mann. Dieser interessierte sich für ein Apartment unweit der Hochschule. Er bestand darauf, dass er von uns abgeholt wird. Ich übernahm das Telefonat. Er teilte mir mit, dass das im Fernsehen ganz normal sei. Ich wiederum sagte ihm, dass er nicht zu sehr enttäuscht sein dürfte, wenn Raumschiff Enterprise zwar im TV durch das Weltall flog, jedoch nie die Erde verlassen habe, es sei eben nur Fernsehen. Auf seine Nachfrage hin, wie er denn nun zu der Wohnung kommen sollte, empfahl ich ihm 2 Stationen mit der Straßenbahn zu fahren und dann noch 3 Minuten zu Fuß zu gehen. Am nächsten Tag rief seine Mutter an und bedankte sich bei uns. Er müsse langsam auf eigenen Füßen stehen und selbstständig werden. Zu guter Letzt hat er die Wohnung gemietet.

Worauf sollten Kunden bei der Maklerwahl achten?

Heike Lomberg: Sie sollten ein Unternehmen wählen, das ausgebildete und geprüfte Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen sollte stabil am Markt etabliert sein. Individuelle Leistungsprofile sind für den Kunden von Vorteil. Ein guter Makler lässt Verkäufer und Vermieter auch hinter die Kulissen schauen.

Welche Fragen sollten sie dem Makler stellen?

Roman Bühner: Wie gewährleisten Sie den Informationsfluss, damit ich als Kunde immer auf dem aktuellen Stand der Vermarktung meiner Immobilie bin? Ich kenne die Antwort. Bei uns hat der Kunde die 100%-ige Kontrolle. Durch unser Online-Controlling-Tool kann der Auftraggeber 24/7 passwortgesichert Einsicht in die Nachweisliste erhalten.

Wenn Ihre Kunden oder Kollegen Sie charakterisieren sollten, welche Eigenschaften würden da genannt werden?

Heike Lomberg: Lomberg.de Immobilien ist ein eher konservatives, bodenständiges, familiengeführtes Unternehmen. Gradlinigkeit und Loyalität wird bei uns großgeschrieben. Wir sind eines der ältesten Maklerunternehmen in der Region.

Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit?

Heike L. Neben der Familie finde ich Entspannung bei einem Ausritt durch den Wald.

Roman B-L.: Mit der Familie die Natur erkunden und mit unserem Weimaraner Rüden spannende Dinge in Wald und Forst erleben.

Was war für Sie persönlich Ihr größter Erfolg?

Heike L.: Das erfolgreiche Weiterführen der Firma, die mein Vater gegründet hat.

Wie sieht ihr eigenes Traumhaus aus?

Roman B-L.: Wir würden gerne in ein Bauerhaus oder einen alten Hof mit einem großen Grundstück ziehen. Da wir jedoch nur 3 Minuten von der Hauptniederlassung entfernt wohnen, sind wir sehr verwöhnt, wenn es um Fahrzeiten in Bezug auf Arbeitswege geht. Die Kombination Ruhe, Grundstück und Zentrumslage beißen sich allerdings ein wenig.

Welchen Einrichtungsstil mögen Sie?

Roman B-L.: Wir kombinieren alte Möbel mit modernen Akzenten. Es ist eher gemütlich und weniger ein Katalog-Loft-Lifestyle Interieur.

Wie würden Sie den Einzug in ein neues Heim feiern?

Heike L.: Ein großes rustikales Grillfest mit Kindern, Familie und Freunden.

Haben Sie ein Lebensmotto?

Heike L.: Dankbarkeit ist kein Geschenk, man muss es sich erarbeiten.

Roman B-L.: Ich nehme es wie eines unserer beiden Leitsprüche im Unternehmen. -Leistung macht den Unterschied-