Ablauf Hauskauf: In 10 Schritten einfach erklärt

Sie interessieren sich für den Ablauf beim Hauskauf? Die WIB24 hat für Sie die 10 erforderlichen Schritte einfach zusammengefasst:

Ablauf Hauskauf Schritt 1: Budget festlegen

Ein Hauskauf ist mit erheblichen Kosten verbunden. Es ist sinnvoll ihr eigenen Budgetgrenzen zu kennen. Schauen Sie zunächst auf ihre finanzielle Situation: Haben sie Eigenkapital? Welche Ein- und Ausgaben haben Sie? Was bleibt am Monatsende übrig? Hierbei helfen auch oft ihre eigenen Kontoauszüge des letzten Jahres.

Eine gute Unterstützung bietet Ihnen Ihre Hausbank. Vereinbaren Sie dort einen Termin und berichten Sie von Ihrem Wunsch zum Hauskauf. Mit ihren zusammengestellten Unterlagen und den Informationen der Bank können Sie so Auskunft zu einem maximalen Darlehen erhalten.

Planen Sie noch genügend Puffer ein, denn ein Hauskauf ist mit einigen Nebenkosten, wie Notargebühren, Grunderwerbssteuer, Grundbucheintragungen und weiteren finanziellen Belastungen verbunden. Wenn Sie also beispielsweise ihr Maximalbudget bei 300.000€ einstufen, sollten Sie Immobilien mit einem Wert bis zu ca. 260.000€ anvisieren.

Ablauf Hauskauf Schritt 2: Immobiliensuche

Die Immobiliensuche beim Hauskauf ist der spannendste Teil. Sehr entscheidend ist die Lage: Wo möchten Sie ihr Haus kaufen? Machen Sie sich außerdem Gedanken zur gewünschten Größe und Zimmeranzahl: Wie viele Personen sollen in das Haus einziehen? Welche Ausstattung ist Ihnen wichtig? Wünschen Sie sich einen Garten oder eine Garage? Mit diesen Eckdaten geht es jetzt ans Werk: Im Internet finden Sie einige Portale, die passende Immobilienobjekte für sie finden. Bei der WIB24 finden Sie die Angebote von über 60 Maklern in Westdeutschland. Wenn Sie sich hier registrieren, können Sie Ihre Suchanfrage sogar speichern und Sie werden automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn ein neues Angebot auf mit ihren Kriterien übereinstimmt.

Sie können natürlich auch in  Zeitungen schauen, Freunde und Bekannte fragen oder direkt zum Makler Ihres Vertrauens gehen.

Ablauf Hauskauf Schritt 3: Erste Besichtigung

Sie haben ein Exposé gefunden, welches Sie interessiert? Super, dann vereinbaren Sie schnellstmöglich einen Termin zur Besichtigung. Im Idealfall wählen Sie die Uhrzeit so, dass es draußen noch hell ist, denn dann haben Sie den besten Eindruck von Ihrem Objekt zum Hauskauf.

Natürlich kennen Sie inzwischen schon die Eckdaten Ihrer Traumimmobilie, aber vielleicht haben Sie ja noch weitere Fragen? Machen Sie sich entsprechende Notizen, damit Sie die Voreigentümer und den Makler direkt bei der Besichtigung fragen können. Schauen Sie sich die Immobilie gründlich an, lassen Sie sich auch den Keller und das Dachgeschoss zeigen. Wenn Ihnen etwas auffällig scheint, fragen Sie direkt beim Makler nach. Und dann: hören Sie auf ihr Bauchgefühl. Fühlen Sie sich in diesem Haus wohl? Könnte dies ihr geplanter Hauskauf werden?

Ablauf Hauskauf Schritt 4: Detailinformationen zur Immobilie

Sie haben ein gutes Gefühl und ziehen den Hauskauf in Erwägung. Bei so einem großen Schritt sollten Sie allerdings auf Nummer Sicher gehen und das Haus noch ein zweites Mal besichtigen. Wenn Sie möchten, können Sie zu diesem Termin auch noch einen Gutachter oder einen Fachmann aus dem Bekanntenkreis mitnehmen, so dass der aktuelle Wert des Hauses besser eingeschätzt werden kann und Sie auf eventuelle Sanierungsmaßnahmen aufmerksam gemacht werden.

Die Makler der WIB24 verkaufen Objekte nur zu realistischen Preisen und geben Ihnen bereits bei der ersten Besichtigung Auskunft über mögliche Mängel.

Bei ernsthaftem Interesse an dem Haus können Sie auch einen Blick in das Grundbuch werfen. Hier werden Sie über mögliche Hypotheken, Wegerechte, Erbbaurechte oder Baulasten aufgeklärt. Wenn Sie die Hilfe eines Maklers der WIB24 in Anspruch nehmen, hat dieser das Grundbuch natürlich schon für Sie gesichtet und klärt Sie über alles Wissenswerte auf.

Ablauf Hauskauf Schritt 5: Preisverhandlung

Sie haben sich entschieden: das Haus soll es sein, dem Hauskauf steht fast nichts mehr im Wege. Nach den Besichtigungen und Detailinformationen sind alle Unklarheiten beseitigt. Im einfachsten Fall akzeptieren Sie den Verkaufspreis so, wie er Ihnen angeboten wurde.

Sie können aber auch ein eigenes Angebot machen. Wenn Sie einen Makler als Unterstützung haben, können Sie ihm Ihren Maximalpreis mitteilen und er übernimmt alle weiteren Preisverhandlungen mit dem Eigentümer für Sie. Gerade für unerfahrene Immobilienkäufer ist es oft schwierig, aussagekräftige Argumente für einen niedrigeren Preis zu finden. Ihr Makler kennt den Marktwert des Objektes genau und kann für Sie einschätzen, was realistisch ist und was nicht.

Am Ende der Preisverhandlung sollten sich der Verkäufer und Sie einig sein.

Ablauf Hauskauf Schritt 6: Finanzierung

Wenn Sie genügend Eigenkapital haben und den vollen Verkaufspreis ohne einen Kredit bezahlen können, dann entfällt dieser Schritt für Sie.

Ansonsten vereinbaren Sie jetzt einen Termin bei Ihrer Bank um die Finanzierung des Hauskaufs abzusichern. Bereits zu Beginn ihres Projektes Hauskauf haben Sie sich gemeinsam mit Ihrem Bankberater Gedanken zu ihrem Budget gemacht. Mit der konkreten Immobilie als Finanzierungsobjekt kann jetzt ein detailliertes Finanzierungskonzept mit entsprechenden Laufzeiten, Zinsen und Tilgungsraten erstellt werden.

Sobald Sie eine Finanzierungszusage Ihrer Bank vorliegen haben, kann der nächste Schritt im Ablauf Hauskauf angestoßen werden.

Ablauf Hauskauf Schritt 7: Notarvertrag

Der Kaufpreis steht fest, die Finanzierung ist geklärt: es wird Zeit für den Notarvertrag. Dieser ist in Deutschland bei einem Immobilienkauf vorgeschrieben. Normalerweise wählen Sie als Käufer einen Notar aus. Ihr Makler unterstützt Sie hierbei gern, hat er doch viele Kontakte bei den lokalen Notaren.

Durch den Notarvertrag sind Käufer und Verkäufer gleichermaßen abgesichert. Der Notar fungiert als neutrale Instanz. Der Notarvertrag wird beiden Seiten vor einem gemeinsamen Termin zugeschickt. Lesen Sie den Notarvertrag komplett durch und notieren Sie sich Fragen, Anmerkungen und Änderungswünsche.

Ablauf Hauskauf Schritt 8: Notartermin und Unterschrift

Bei einem gemeinsamen Termin treffen sich Käufer, Verkäufer und der Makler bei dem Notar. Der Notarvertrag wird Zeile für Zeile vorgelesen und Sie haben noch ein letztes Mal die Gelegenheit für Rückfragen. Es ist noch möglich kleinere Änderungen in den Notarvertrag einzuarbeiten. Wenn alles geklärt ist, können sie den Vertrag unterschreiben. Der Verkäufer unterschreibt den Vertrag ebenfalls und der Notar beglaubigt mit einem Siegel die Gültigkeit des Kaufvertrages. Sie haben sich jetzt dazu verpflichtet den Kaufpreis zu zahlen und der Verkäufer hat sich verpflichtet, Ihnen die Immobilie zu übergeben, sobald der Kaufpreis gezahlt wurde.

Der Notar kümmert sich jetzt um eine so genannte Auflassungsvormerkung, damit wird der Eigentumsübergang gesichert. Der Verkäufer kann ab diesem Zeitpunkt keine weiteren Eintragungen im Grundbuch veranlassen, weitere Belastungen auf der Immobilie sind jetzt ebenfalls nicht mehr möglich. Sie sind als Käufer jetzt rechtlich abgesichert.

Ablauf Hauskauf Schritt 9: Kaufpreiszahlung

Sie erhalten vom Notar die Aufforderung zur Zahlung des Kaufpreises. Wenn Sie ihr Darlehen finanzieren, beantragen Sie nun bei Ihrer Bank die Auszahlung. Dafür wird Ihre Bank im Grundbuch als Gläubiger eingetragen.

Zusätzlich werden jetzt die Kosten für den Makler und den Notar fällig. Außerdem müssen Sie die Grunderwerbssteuer an das Finanzamt zahlen.

Ablauf Hauskauf Schritt 10: Übergabe und Grundbuch-Eintrag

Wenn der Notar die Bestätigung aller Zahlungen vorliegen hat, veranlasst er die Umschreibung des Grundbuchs auf den Käufer.

Sie sind jetzt ganz offiziell der neue Eigentümer der Immobilie. Bereits im Notarvertrag wurde ein Termin für die Übergabe vermerkt. Sie erhalten jetzt vom Makler oder vom Verkäufer die Schlüssel und sind bereit für ihr Abenteuer Eigenheim.